Nutzen Sie die Vorteile einer guten Silohygiene!

Wie häufig reinigen Sie Ihre Silos? Sie denken vielleicht nicht immer darüber nach, aber genau wie ein Auto oder ein Traktor muss ein Silo ebenfalls gewartet werden. Kümmern Sie sich nicht ausreichend darum, kann Ihnen das Probleme verursachen und (viel) Geld kosten. Daher ist eine rechtzeitige Reinigung der Silos wichtig, um eine gute Futterqualität zu erhalten.

Bemerken Sie, dass aus Ihren Silos Staub austritt? Dass Sie nicht die volle Kapazität der Silos nutzen können? Scheint etwas mit der Schraube oder einem der Rohre nicht zu stimmen? Dann ist es wahrscheinlich an der Zeit, die Silos zu reinigen. Oft haben solche Probleme mit schmutzigen, verstopften Filtern oder angesammelten Futterresten zu tun.

Wissen
Header silos - Reudink Deutschland

Die Wichtigkeit eines sauberen Silos

Es gibt verschiedene Sorten Silos. Reudink-Fahrer Roy erzählt: „Manchmal muss ich 30 Tonnen Futter in ein Silo mit ausreichender Kapazität löschen und dann passen mit Mühe 26 Tonnen hinein. Häufig sind verstopfte oder verschmutzte Filter die Ursache. Diese müssen zunächst gereinigt werden, erst danach kann man die Kapazität eines Silos optimal nutzen.“ Die Reinigung von Silos ist ziemlich aufwendig. Sie kostet Zeit und Geld. Dennoch ist es notwendig. Bei verstopften Filtern besteht das Risiko, dass Ihnen das Silo platzt. Wenn das passiert, während Sie oder ein Besucher in der Nähe stehen, sind die Folgen nicht absehbar.

Neben der Silokapazität ist eine gute Silohygiene wichtig, um Pilze- und Bakterienwachstum im Futter zu verhindern. Restansammlungen von Altfutter sind ein guter Nährboden für Pilze und Bakterien. Dadurch können Toxine (Giftstoffe) entstehen, welche die Qualität und die Schmackhaftigkeit des Futters beeinflussen. Dies kann sich negativ auf die Gesundheit und Futteraufnahme Ihrer Tiere auswirken, was zu einem geringeren technischen Ergebnis führt. Futteransammlungen können außerdem die Anlage beschädigen und dazu führen, dass die Förderschnecke im unteren Silobereich defekt wird, weil das Futter nicht hindurch kann.

5 Tipps für eine gute Silohygiene

  1. Leeren Sie die Silos einmal im Jahr komplett und reinigen Sie sie. So vermeiden Sie, dass sich altes Futter darin befindet und Sie können sie dann reinigen (lassen). Lagern Sie ein Mehlfutter oder ein feuchtes Futter, empfiehlt sich eine häufigere Reinigung.
  2. Kontrollieren Sie die Silos und die zugehörigen Rohre regelmäßig auf Lecks und „angebackenes“ Restfutter. Überprüfen Sie sofort den technischen Zustand der Silos.
  3. Sie können Ihre Silos selbst mit Wasser (Hochdruckreiniger) reinigen oder dies einem speziellen Siloreinigungsbetrieb überlassen.
  4. Lassen Sie die Silos nach der Reinigung ausreichend trocknen, bevor Sie neues Futter einfüllen lassen. Andernfalls fördern Sie die Bildung von Pilzen und Bakterien.
  5. Vergessen Sie die Hygiene rundum das Silo nicht. Ungeziefer zeigt sich schnell. Stellen Sie keine Kadavertonne neben oder in den Laufweg zum Silo. Haben Sie ein Silo mit Staubbeutel? Achten Sie darauf, dass der Staubbeutel nach Gebrauch in einem geschlossenen Behälter entsorgt werden kann.
Silo schone situatie 800 800 px

Silohygiene besonders wichtig bei heißem Wetter

Die Sauberhaltung von Futtersilos ist besonders an heißen Tagen wichtig. Dann kann die Temperatur an der Oberseite des Silos erheblich ansteigen. Wenn das Silo nicht vollständig gefüllt ist, erwärmt sich die Luft an der Oberseite des Silos. Abends sinkt die Temperatur und es bildet sich Kondenswasser, das dazu führen kann, dass das Futter an den rauen Wänden des Silos festklebt. Bei hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit schimmeln und verfaulen die Futterreste.


Bulkwagen lossen bedrijf

„Eine mangelnde Silohygiene kann einen zusätzlichen negativen Effekt haben, auf Sonnenkollektoren“, ergänzt Roy. „Sind die Silos oder Filter nicht sauber, sorgt dies für Staub beim Einblasen. Dieser Staub lagert sich auf den Sonnenkollektoren ab, wodurch diese weniger Strom erzeugen. Denken Sie deshalb gut darüber nach, wo Sie die Entlüftung des Silos anbringen.“

Mehr info?

Es gibt verschiedene Arten von Silos. Vielleicht haben Sie ein Silo mit einem Filter oben drauf oder Sie arbeiten mit einem Staubsack. Verschiedene Silos erfordern (möglicherweise) eine andere Vorgehensweise. Haben Sie Fragen zur Reinigung Ihrer Silos? Dann wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst.

Artikel teilen